Termine

26.04.2014

FULA in Silber

30.04.2014

Maibaumaufstellen

04.05.2014

Florianimesse

Pfarrkirche

Pischelsdorf

16.05.2014

Sanitätsübung

FF Reichendorf

Notruf

Aktuelles Wetter




Freiwillige Feuerwehr Pressguts

Osternestsuche der FF-Preßguts am 19.04.2014

Nach der Speisensegnung war es auch heuer wieder soweit, der Osterhase machte halt in Preßguts und versteckte auf der Winkelbauerwiese viele Osternester. Die Kinder machten sich gemeinsam mit dem Osterhasen auf die Suche nach den Osternestern.

Die Freiwillige Feuerwehr bedankt sich somit bei allen Gemeindebewohnern für den zahlreichen Besuch und wünscht allen frohe Ostern!

 

» mehr

 

"Feuerwehrmatura" erfolgreich absolviert

Am Samstag, dem 12. April 2014, fand an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark in Lebring der 38. Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold statt.

Beim Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold handelt es sich um einen Einzelbewerb, der vor allem auf Taktik im Feuerwehreinsatz ausgelegt ist. Aufgrund des Schwierigkeitsgrades wird der Bewerb in Feuerwehrkreisen auch als "Feuerwehrmatura" bezeichnet.
Insgesamt nahmen 96 von 112 gemeldeten Teilnehmern am Bewerb teil. Unter den Bewerbern des Bereiches Weiz war auch unser Feuerwehrkommandant HBI Michael Wurm, welcher die "Königsdisziplin" unter den Feuerwehrleistungsbewerben erfolgreich absolvierte. Somit gibt es in der Freiwillige Feuerwehr Preßguts erstmals seit Bestehen ein Mitglied, welches das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold besitzt.

Neben monatelangem Selbststudium gab es auch zwei Vorbereitungsnachmittage bei der Betriebsfeuerwehr Magna Steyer in Graz, und je einen Nachmittag bei der Feuerwehr in Feldbach, Puch und in St.Kathrein/Hauenstein und einen weiteren Vorbereitungslehrgang an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule in Lebring.

Die Bewerbsdisziplinen:
Station 1 - Ausbildung in der Feuerwehr:
Richtiger Umgang mit dem Handbuch der Grundausbildung. Der Teilnehmer muss mit allen Bereichen der Grundausbildung vertraut sein.
Station 2 - Berechnen-Ermitteln-Entscheiden:
Berechnung von Löschmittelbedarf, Löschwasserrate, Löschwassermengen, Schaummittelvorrat usw. Ausserdem Berechnungen für längere Wegstrecken von Zubringleitungen in hügeligem Gelände.
Station 3 - Brandschutzplan:
Der Bewerber muss sämtliche Planzeichen eines Brandschutzplanes kennen, und anhand eines vorgelegten Brandschutzplanes deren Auswirkungen im Hinblick auf einen Feuerwehreinsatz erklären können (Gefahrenquellen, erhöhte Brandgefahr usw.).
Station 4 - Formulieren und geben von Befehlen:
Erstellen und weitergeben eines Entwicklungs- und Angriffsbefehles des Gruppenkommandanten, sowie Formulierung eines Einsatzbefehles des Einsatzleiter anhand einer bildlichen Einsatzdarstellung.
Station 5 - Fragen aus dem Feuerwehrwesen:
Aus verschiedensten Fachgebieten des Feuerwehrwesens sind 300 Fragen zusammengestellt, wobei 250 Fragen als bundeseinheitliche Fragen vorgegeben sind. 50 Fragen sind länderspezifisch. Der Bewerber hat innerhalb von 10 Minuten 15 Fragen zu ziehen und mündlich zu beantworten.
Station 6 - Führungsverfahren:
Der Bewerber muss schriftlich je eine Aufgabe aus den Bereichen Brandeinsatz und technischer Einsatz lösen. Hierfür erhält der Teilnehmer je ein Aufgabenblatt und eine bildliche Lagedarstellung mit Erläuterungen. Die Aufgaben sind wie in der Fragestellung gefordert, entweder durch ankreuzen oder schriftliche Ergänzung zu lösen.
Station 7 - Verhalten vor einer Gruppe:
Der Bewerber ist Gruppenkommandant und hat eine Gruppe mit Feuerwehrmitgliedern zu kommandieren.

Wir gratulieren unserem Hauptbrandinspektor Michael Wurm, sowie Löschmeister Daniel Feichtinger von der FF Reichendorf zur erfolgreichen Absolvierung der "Feuerwehrmatura"!

Foto: Bereichsfeuerwehrverband Weiz

 

Bericht und Fotos auch auf Bereichsfeuerwehrverband Weiz

Bericht und Fotos auch auf FF Reichendorf

 

Feuerwehr unterstützt die Aktion der Volksschule "Hallo Auto" am 11.04.2014

"Hallo Auto" machte Station bei der Volkschule Preßguts. Bei dieser Veranstaltung wird den Kindern gezeigt, wie sich ein Auto auf nasser Straße verhält. Dabei durften die Kinder den Wagen unter Anleitung und Aufsicht selbst zum Stehen bringen. Und konnten selbst sehen wie lange es dauert bis ein Auto zum Stillstand kommt. Unterstützt wurde diese Aktion von der Polizei Pischelsdorf und der Freiwilligen Feuerwehr Preßguts. Im Anschluss wurden alle Beteiligten zu einer kleinen Stärkung von der FF Preßguts eingeladen.

Unsere Feuerwehr hofft hiermit einen kleinen Beitrag zur Sicherheit unserer Kinder beigetragen zu haben!

 

» mehr

 

Funk Grundlehrgang Teil 2 in Weiz

Am Samstag den 05. April  wurde der zweite Teil des Funk- Grundlehrganges in Weiz abgehalten. Im Lehrgang durften alle eine praktische Funkübung ausüben. Danach wurde ein Vortrag über die Vorschriften und Grundlagen des Funkers und das neue BOS Digitalfunk vorgestellt. Zum Schluss gab es eine  Erfolgskontrolle und eine Besichtigung der neuen Bereichsalarmzentrale.

Wir gratulieren unseren Kameraden LM d.V. Martin Seifried, LM d.S. Johann Ulz, PFM Julia Hütter und JFM Lisa Leitgeb zur erfolgreichen Absolvierung des Funk Grundlehrganges.

 

» mehr

 

Monatsübung am 29.03.2014

Am Samstag, 29.3.2014 fand die monatliche Gruppenübung der FF Preßguts statt. Diese wurde in einen theoretischen Teil und einen praktischen Teil unterteilt. Im theoretischen Teil wurde von HBI Michael Wurm die Tätigkeiten im technischen Einsatz (Verkehrsunfall) genauer erläutert. Dies beinhaltete das Verhalten am Weg zum Rüsthaus, Absetzen einer Alarmabfrage, Aufgaben des Maschinisten/Funkers/Rettungstrupp/Gerätetrupp/Sicherungstrupp vor/während und nach dem Einsatz. Im praktischen Teil wurde mittels TLF-A 2000 die Vorbereitung für einen Innenangriff bei Kfz- Werkstätte Lammer  mittels Atemschutz geübt. Dazu gehörte das ordnungsgemäße Auslegen des HD-Rohres und die Tätigkeiten für eine Wasserversorgung mittels TS-12 vom naheliegenden Schirnitzbach.

Für die Organisation der Übung und Übungsverantwortlich war BM Fritz Hummer eingeteilt -
Herzlichen Dank für die Ausarbeitung und Durchführung der Gruppenübung!

» mehr

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 13